LASER-PRT

Ein Bandscheibenvorfall oder eine Einengung des Nervenaustrittkanals an der Wirbelsäule führt zur Einklemmung einer Nervenwurzel. Dadurch werden Schmerzen im entsprechenden  Nervengebiet verursacht.

Liegen keine gravierenden motorischen Ausfälle (Lähmungen) vor, lassen sich Ihre Schmerzen mit Hilfe der interventionellen Schmerztherapie behandeln. Viele Bandscheibenvorfälle können – insbesondere wenn sie frisch aufgetreten sind – spontan oder mit  gezielten Behandlungen, Medikamenten und Injektionen schrumpfen und kleiner werden und so die eingeengten Nervenwurzel wieder frei geben. So lässt sich eine operative Therapie vermeiden. Sollte die Mikrotherapie keine deutliche  Besserung Ihrer Beschwerden erreichen, kann eine operative Intervention in den meisten Fällen angeschlossen werden.
 

Für die PRT (Injektion an die entzündete Nervenwurzel) werden Sie in Bauchlage gelagert und nach üblichen Vorbereitungen und der Festlegung des zu behandelnden Wirbelsäulenabschnitts erfolgt die Markierung der Koordinaten auf der Haut. Anschließend wird die Haut mehrfach desinfiziert und danach beginnt die Behandlung. Es wird eine dünne Injektionsnadel unter Lokalanästhesie der Haut und Muskulatur bis in unmittelbarer Nähe zur Nervenwurzel vorgeschoben. Über den Hohlraum der Nadel wird nun ein dünnes Glasfaserkabel bis an die Nervenwurzel geschoben über das dann der LASER appliziert wird. Die verschiedenen Wellenlängen (Farben) des LASER haben ganz unterschiedliche Wirkungen.

  • ROT-LASER stimuliert das Immunsystem, verbessert die Verformbarkeit der roten Blutkörperchen und wirkt so gegen Duchblutungsstörungen und stimuliert direkt die Energiegewinnung der Körperzellen in den Mitochondrien
  • GRÜN-LASER verbessert die Sauerstoffaufnahme des roten Blutfarbstoffes und somit die Sauerstoffversorgung der Gewebe, besonders bei Wundheilungsstörungen ein wichtiger Aspekt
  • BLAU-LASER stimuliert die Energiegewinnung in den Mitochondrien, wirkt antibakteriell und verbessert die Mikrozirkulation. BLAU-LASER kann den WIrkstoff Kurkumin im Körper aktivieren.
  • INFRAROT-LASER besitzt die höchste Eindringtiefe im Gewebe und kann deshalb gut bei tieferliegenden Prozessen eingesetzt werden. Er fürht unmittelbar zur Geweberegeneration bei Nervenschäden, Muskelfaserrissen, Hämatomen oder Hautschäden nach Verletzungen. Durch seine Eindringtiefe kann er so gar durch den Schädelknochen appliziert werden.
  • GELB-LASER stimuliert die Energiegewinnung in den Mitochindrien. Er fördert die Freisetzung von Serotonin und aktiviert Vitamin D im Körper.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.