Vermessung von Hüftendoprothesen

Die Analyse des Knochenmineralgehaltes um ein künstliches Hüftgelenk herum kann im Verlauf möglicherweise zur Entscheidung herangezogen werden, ob eine Prothesenlockerung vorliegt. Allerdings handelt es sich bei dieser Bewertung noch um Forschungsgebiet und keineswegs um tägliche Routine.

Allerdings erlaubt die Untersuchung besonders im Verlauf mehrerer Messungen Rückschlüsse auf die knöcherne Situation um das künstliche Gelenk herum (Fortschritt des knöchernen Einbaus bei zementlosen Prothesen, periprothetische Entkalkung als Indiz für eine mögliche Lockerung).

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.